Direktkredite für unseren Kauf gesucht!!

Wie zumindest Einige von Euch vielleicht schon mitbekommen haben, planen wir – die Reiche63a in Kreuzberg – den Selbstkauf.
Hintergrund ist, dass die Verträge zwischen Eigentümer_innen, Bezirksamt und uns, die seit 1990 unsere Existenz gewährleisten, 2020 auslaufen werden und wir uns nun um die Sicherung unseres Projektes darüber hinaus bemühen.
Genaugenommen wollen wir uns auch nicht direkt allein selber kaufen, sondern als Teil der Selbstverwalteten Ostberliner GenossInnenschaft (www.http://sogeg.de/). Es geht also nicht darum Gruppenprivateigentum zu erwerben, sondern kollektiv politisch wichtige Strukturen, (wie „bezahlbaren“ Wohnraum für kollektive Lebensentwürfe, Solizimmer für Opfer rasistischer Staatsstrukturen, öffentlich nutzbare Räume für Veranstaltungen und Gruppentreffen, die Freie Bibliothek „Tempest“, …) zu erhalten.

Allein durch einen Bankkredit ist eine Finanzierung für Projekte mit sozialer Zielsetzung nicht möglich, da hohe Zinsen für Kredite hohe Mieten bedeuten. Um eine solide Finanzierung zu ermöglichen, wurde ein alternatives Modell entwickelt, das auf zwei Säulen basiert. Lediglich ein Teil des Geldes kommt von Banken. Der andere Teil speist sich aus Genoss_innenschaftsanteilen, Geld der SOG und Direktkrediten, die wir von Verwandten, Freund_innen und Bekannten einwerben.
Genau, hier kommt ihr ins Spiel!
Direktkredit bedeutet, dass Menschen wie ihr dem Projekt einen Geldbetrag ab einer Höhe von 1000,- € leiht. Je nach Wunsch
erhaltet ihr dafür auch Zinsen, bei einer Laufzeit ab 5 Jahre bis zu 2%. Es gibt auch die Option der flexiblem Laufzeit bei der ihr mit einer 6monatigen Kündigungsfrist jederzeit euer Geld zurückfordern könnt.
Mit der Ausgabe des Kredits wird ein rechtsverbindlicher Vertrag mit klaren Rückzahlungsvereinbarungen abgeschlossen. Die monatlichen Mieteinnahmen sind die Basis für die Rückzahlung der Direktkredite, eine zusätzliche Absicherung stellen die weiteren Häuser in der Genoss_innenschaft dar.

Unser Hausprojekt bietet also eine sozial und politisch sinnvolle Möglichkeit zur Geldanlage.

Bei Fragen: immer her damit: reichenberger63a(at)systemli.org hier kriegt ihr alle Antworten und die nötigen Formulare..

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email