Archiv für März 2014

Rhymes&Beats for 36:nächste Soliparty

Rhymes and Beats for 36!

04.04.2014 im Lovelite

21:00 Uhr: Lesung: Marcus Staiger liest aus seinem dystopischen Polit-Thriller-Porno-Gossenroman:
„Die Hoffnung ist ein Hundesohn“

22:00 Uhr: Open mic/ Freestyle Cypher
#royalbunkerstyle #hostedbymarcusstaiger

with special guests (u.a.):

* Grim 104 & Testo (Zugezogen Maskulin)
* Mortis

und tolle Überraschungsgäste!

ab 0:00 Uhr: Party auf zwei Floors mit DJs:

* DJ BoogieDan
* DJ Freshfluke
* Kenji 451
* Frnzk&Eno

Ein Abend der Solidarität, Nostalgie und Liebe.

Royalbunker reloaded Part II und wieder wird es wie früher. Wir treffen uns zwar nicht Sonntag Abend in der Mittenwalder sondern schon am Freitag den 04.04.2014 im Lovelite, doch das Ambiente bleibt das gleiche. Freestylecypher moderiert von Marcus Staiger, der manchmal Oberleherhaft, manchmal mit der Peitsche und manchmal auch ganz sanft, die MCs auf die Bühne treibt, damit sie dort tun, was Rapper und Rapperinnen eben tun sollten: Rappen. Dazwischen werden ein, zwei oder sogar drei Stargäste performen, so dass sich uns am Ende des Abend ein bunter Blumentrauß der Attraktionen bieten wird. – Mit anderen Worten:
Rap direkt auf die Fresse. Beats and Rhymes – sonst nichts. Gehosted vom ehemals besten Labelchef der Welt, (Das hat zumindest die New York Times
geschrieben und die muss es ja wissen.

Ihr seid herzlich dazu eingeladen, ans Mic zu steppen und batteln, freestylen oder einen Track performen. (Eigene Beats auf USB mitbringen)

Im Anschluss gibts dann Party mit besten DJs auf 2 Floors!

Auch diesmal ist die Party wieder Soli für das Hausprojekt Reiche 63 A in Berlin Kreuzberg. Um Mietsteigerungen, Zwangsräumungen oder Verkauf, wie sie im Kiez Gang und Gebe sind, entgegen zu wirken, will sich das Haus mit Hilfe einer Genossenschaft kaufen, um selbstverwaltet bestehen bleiben zu können und auch in Zukunft politisch engagierten Menschen mit wenig Geld Wohnraum bieten zu können.
Dank des Supports von Marcus Staiger und den o.g. DJs und Künstler_innen, soll dieser Abend dazu dienen, dieses Vorhaben zu verwirklichen und einen kleinen Teil dazu beitragen, sich gegen den Prozess der Verdrängung in Kreuzberg zu wehren.